Immer mehr Eingaben im Bereich Schule

Bürgerbeauftragter in Schwerin zieht Bilanz 2016

Schwerin. Die bessere Lage auf dem Arbeitsmarkt hat die Beschwerden gegen die Bemessung von Hartz IV-Bezügen in Mecklenburg-Vorpommern zurückgehen lassen. Wie der Bürgerbeauftragte des Landes, Matthias Crone, in Schwerin sagte, wandten sich im Vorjahr 314 Leistungsbezieher mit Hilfeersuchen an ihn. Das waren etwa zehn Prozent weniger als im Jahr davor. Dennoch hätten erneut knapp die Hälfte aller Anliegen soziale Fragen betroffen.

Insgesamt gingen laut Crone 1637 Eingaben bei ihm ein, fast genau so viele wie jeweils in den beiden Jahren zuvor. »Der Bedarf an Beratung, Hilfe und Un...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 281 Wörter (1946 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.