Proteste gegen Entlassung Holms gehen weiter

Studierende: Verhältnis zur Präsidentin der Humboldt-Uni »nachhaltig gestört« / LINKE erklärt sich solidarisch

  • Von Nicolas Šustr
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Nach der Entlassung des Stadtsoziologen Andrej Holm sowohl aus dem Amt des Wohn-Staatssekretärs als auch als wissenschaftlicher Mitarbeiter der Humboldt-Universität gehen die Proteste weiter. Am Samstagabend störten Studierende eine Veranstaltung in der Akademie der Wissenschaften. »Sind Revolutionen noch möglich?« Unter diesem Titel diskutierten unter anderem die Präsidentin der Humboldt-Universität (HU), Sabine Kunst, der ehemalige Außenminister Joschka Fischer (Grüne) sowie der Historiker Herfried Münkler zum Thema.

Zunächst mussten sie jedoch warten. Studierende stürmten Konfetti werfend das Podium und verlasen eine Erklärung. »Sabine Kunst, Sie haben Andrej Holm aus politischen Gründen vor die Tür gesetzt«, so der Vorwurf. Mit der Auflösung des Arbeitsverhältnisses mit Andrej Holm »über die Köpfe der Studierenden hinweg« habe sie unter Beweis gestellt, was ihre Vision der Universität sei, nämlich eine »unkritische Wissenschaf...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 476 Wörter (3271 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.