Kein Wechsel an der Saar in Sicht

Saarbrücken. Zwei Monate vor der Landtagswahl im Saarland kann die CDU ihren Vorsprung vor der mitregierenden SPD laut einer Meinungsumfrage weiter ausbauen. In der im Auftrag des Saarländischen Rundfunks erhobenen Befragung kommt die CDU von Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer auf 38 Prozent der Stimmen, was gegenüber der Landtagswahl 2012 ein Plus von rund drei Prozentpunkten bedeuten würde. Die SPD unter Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger verlöre dagegen über vier Punkte auf 26 Prozent. Am 26. März wird im Saarland gewählt. Drittstärkste Kraft wäre demnach die LINKE, für die sich in der sogenannten Sonntagsfrage 14 Prozent aussprechen (minus zwei Punkte). Die AfD käme auf Anhieb auf neun Prozent. Die Grünen müssen mit rund fünf Prozent (unverändert) um den Wiedereinzug in den Landtag bangen. Die FDP würde sich zwar um fast drei Prozentpunkte verbessern, bliebe mit vier Prozent aber draußen. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung