Gehorcht Trump nicht!

Elsa Koester schöpft Hoffnung: Die US-Zivilgesellschaft scheint hellwach und bereit für die Konflikte, die da kommen

  • Von Elsa Koester
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Er sagt, was er tut und er tut, was er sagt: Donald Trump lässt seinen Worten Taten folgen. Das ist die schlechte Nachricht. Der mächtigste Mann der Welt ist ein Sexist, Rassist und Nationalist. Er hat entschieden, Abtreibungsberatungen im Ausland zu stoppen. Eine Mauer zu Mexiko zu bauen. Und Menschen aus muslimischen Staaten nicht mehr einreisen zu lassen. Doch auch der mächtigste Mann der Welt ist nicht allmächtig – wenn die Zivilgesellschaft und staatliche Institutionen wie das Parlament oder die Städte ihrer Verantwortung gerecht werden. Die gute Nachricht ist: Das tun sie.

US-amerikanische BürgerrechtlerInnen sind...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 306 Wörter (2092 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.