Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Azubis verdienen mehr: Tariflöhne kräftig gestiegen

+++ Zahlen & Fakten +++ Zahlen & Fakten +++

Auf der Suche nach geeigneten Bewerbern haben Unternehmen und Staat ihre Bezahlung von Auszubildenden erneut kräftig angehoben. Die Tariflöhne für Lehrlinge stiegen 2016 um 3,4 Prozent, wie das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) in Bonn mitteilte.

Die Tariflöhne und Tarifgehälter für fertig ausgebildete Beschäftigte kletterten im vergangenen Jahr im Schnitt um 2,4 Prozent. Wegen der geringen Preissteigerung haben Arbeitnehmer und Azubis damit deutlich mehr Geld in der Tasche. Unternehmen und Staat hoben ihre Ausbildungsvergütungen in den vergangenen Jahren kräftig an: im Westen von 2012 bis 2014 um jeweils über 4,0 Prozent, danach um etwas weniger. Im Osten, wo der Lehrlingsmangel noch größer ist, stiegen die Tariflöhne für Azubis seit 2011 durchgängig um mehr als vier Prozent jährlich.

Im Schnitt bekommen Azubis im Osten nunmehr 94 Prozent dessen, was im Westen gezahlt wird. Im Schnitt sind es im Osten 807 Euro brutto, im Westen ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.