Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Turmbau zu Waren

Noch ein Großprojekt an der Müritz: eine riesige Tauchanlage - für Kritiker purer Gigantismus

  • Von Hagen Jung
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Einen der größten und modernsten Binnenhäfen im Nordosten habe Waren nun, so frohlockte der Bürgermeister der Müritz-Stadt, Norbert Möller (SPD), im September 2016. Die zehn Millionen Euro teure Erneuerung des Stadthafens war abgeschlossen. Womöglich darf sich Möller in etwa zwei Jahren erneut freuen über ein vollendetes Millionenprojekt, denn: An Großvorhaben scheint man im 23 000 Einwohner zählenden Waren offenbar gefallen zu finden, zumindest in der Stadtvertretung.

So hat sie jetzt ohne Gegenstimme grünes Licht gegeben für den »Aqua Regio Park«, einen im Verhältnis zu Warens Größe riesig anmutenden Komplex mit touristischen und therapeutischen Angeboten. Um Touristen etwas Attraktives zu bieten, hatte Warens Kommunalparlament seinerzeit auch die Neugestaltung des Hafens beschlossen. Die Liegeplätze wurden um 70 auf 250 erweitert, die schwimmenden Molen durch feste ersetzt.

Aber mussten dort unbedingt teure und schnell verschmutzte Gr...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.