Export geht vor

Studie: Menschenrechte spielen in EU-Handelsverträgen nur untergeordnete Rolle

  • Von Haidy Damm
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Menschenrechte sowie Arbeits- und Sozialstandards spielen beim Handelsabkommen zwischen Kanada und der EU laut einer am Dienstag in Berlin vorgestellten Studie kaum eine Rolle. Das gelte nicht nur bei CETA. Auch in anderen Handelsverträgen habe es die EU versäumt, eine menschenrechtsbasierte und nachhaltige Handelspolitik festzuschreiben, heißt es in der Untersuchung »Menschenrechte als uneingelöstes Versprechen. Nachhaltigkeit, Umwelt- und Sozialstandards in EU-Handelsabkommen«, die im Auftrag des evangelischen Hilfswerks »Brot für die Welt«, des Forums Umwelt und Entwicklung, des Unternehmensverbands »UnternehmensGrün« sowie der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di erstellt wurde.

Untersucht wurden bilaterale EU-Handelsverträge der vergangenen 25 Jahre. Etwa seit Beginn der 1990er Jahre finden sich darin Formulierungen wie »Respekt für demokratische Prinzipien und Menschenrechte«, 2009 hat sich die EU im Lissabon-Vertrag grundsätz...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 525 Wörter (4017 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.