Das Gespenst der Ehre

»Minna von Barnhelm« im Schlosspark-Theater

  • Von Volkmar Draeger
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Goethe nannte Lessings Komödie »die erste aus dem bedeutenden Leben gegriffene Theaterproduktion«. Pünktlich zum 250. Geburtstag des Stücks hat Thomas Schendel »Minna von Barnhelm« nun am Schlosspark-Theater herausgebracht - und damit einen Treffer gelandet. Schier endloser Jubel nach der Premiere, obwohl das verhandelte Grundthema heute nur bedingt nachvollziehbar ist.

Ums Haar wäre die Liebesgeschichte zwischen der wohlhabenden Minna und dem mittellosen Major gescheitert, weil ein übersteigerter Ehrbegriff stärker war als alle Gefühlsbande. Sicher, Tellheim ist ein Kind seiner Zeit, und doch steckt eben auch ein zeitlos gültiger Kern in seiner Begründung: Liebe sollte auf Gleichberechtigung beruhen, setzt jedoch nicht ebenbürtige finanzielle Verhältnisse voraus. Das genau ist indes Tellheims Problem.

Was man erst im Lauf der Dispute und Dialoge erfährt: Er hat nach dem Siebenjährigen Krieg Kontributionen der Besiegten im Auftrag des K...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 480 Wörter (3187 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.