Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Zypries fordert von Bundesländern zügigen Stromnetzausbau

Berlin. Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) hat die Länder zu einem schnellen Ausbau der Stromnetze aufgefordert. »Ich denke, es ist an der Zeit, dass die Länder Tempo geben«, sagte Zypries den Zeitungen der Funke Mediengruppe. »Wir brauchen schnelle Fortschritte beim Netzausbau, damit wir den Strom dahin transportieren können, wo er gebraucht wird«, sagte die Ministerin. Trotz einiger Engpässe bei der Versorgung während der Wintermonate hält Zypries die Stromversorgung in Deutschland jedoch für »zuverlässig und sicher«. Weil viel Strom verkauft wurde, seien auch Kraftwerke angesprungen, die sonst selten eingesetzt werden, sagte sie. »Es war aber zu jeder Zeit mehr als genügend Kraftwerkskapazität verfügbar«, betonte Zypries. Von einer kritischen Situation könne also überhaupt nicht die Rede sein. AFP/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln