Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Das wahre Leid der Familie Guttenberg

Andreas Koristka über das Schicksal eines Freiherrn, dem Donald Trump eine dramatische Wendung gegeben hat

  • Von Andreas Koristka
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Donald Trump ist für uns Normalsterbliche eine ziemliche Zumutung. Doch während wir uns nur über seine lächerliche Frisur, seine kindische Twitterei und die Folgen einer möglichen atomaren Apokalypse ärgern, verlieren wir manchmal den Blick für die echten Leidensgeschichten. Karl-Theodor zu Guttenberg zum Beispiel hat sich in den Vereinigten Staaten ein neues Leben aufgebaut. Dafür musste er ganz von vorn beginnen. Er lernte einen völlig neuen Beruf von der Pike auf, gründete ein Unternehmen mit dem wundervollen Namen »Spitzberg Partners« und verdiente seinen Lebensunterhalt fortan als Experte für Freihandelsabkommen. Sein Leben war ein hartes Brot, gebacken aus Mehl, das genetisch verändertem Getreide entstammte. Aber es war ein gutes Leben.

Die Wahl Trumps zum Präsidenten machte Guttenbergs redlichem Bemühen um ein anständiges Leben mit dem ehrlich ererbten Geld seiner Vorfahren nun einen Strich durch die Rechnung. Denn die Absa...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.