Reicht Moskaus Arm bis Washington?

US-Medienberichte über Kontakte von Trumps Wahlkämpfern mit russischen Diensten / Krim soll an Ukraine zurück

  • Von Klaus Joachim Herrmann
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Die Moskauer Reaktion erfolgte postwendend und harsch. »Was die Rückgabe der Krim betrifft, so wird dieses Thema nicht diskutiert, weil es nicht diskutiert werden kann. Russland verhandelt nicht mit ausländischen Partnern über Fragen zu seinem Territorium«, erklärte Kremlsprecher Dmitri Peskow am Mittwoch. Er gab damit dem US-Präsidenten Donald Trump Bescheid. Dessen Sprecher Sean Spicer hatte zuvor erklärt: »Präsident Trump hat sehr deutlich gemacht, dass er von der russischen Regierung erwartet, dass sie die Gewalt in der Ukraine deeskaliert und die Krim zurückgibt.« Der Krim-Abgeordnete Ruslan Balbek kommentierte trocken, das lasse die Halbinsel »weder kalt noch heiß« werden.

Die von Trump noch im Wahlkampf angekündigte Normalisierung der Beziehungen zwischen dem Weißen Haus und dem Kreml dürfte auf sich warten lassen, wenn sie nicht schon von der präsidialen Agenda gefegt worden sein sollte. Trump steht unter starkem Druck, vo...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 634 Wörter (4393 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.