Werbung

Gestohlenes Tor bald zurück in Dachau

Dachau. Das gestohlene und in Norwegen wieder aufgetauchte Tor der KZ-Gedenkstätte in Dachau bei München wird nächste Woche nach Bayern zurückgebracht. Es soll am kommenden Mittwoch in Dachau eintreffen, wie die Stiftung Bayerische Gedenkstätten am Donnerstag mitteilte. Das Lagertor werde danach nicht wieder an seinem historischen Standort eingesetzt, sondern nach einer Restaurierung in die Dauerausstellung der Gedenkstätte übernommen. Dort werde es erstmals bei den Feierlichkeiten zum 72. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Dachau am 30. April zu sehen sein. Das Tor mit dem Schriftzug »Arbeit macht frei« war gut zwei Jahre nach seinem Verschwinden Ende November wieder aufgetaucht. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!