Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Russischer UN-Botschafter Tschurkin gestorben

Trauer in Moskau und New York um Top-Diplomaten / US-Medien berichten von plötzlichen Herzproblemen

Moskau. Russlands UN-Botschafter Witali Tschurkin ist überraschend gestorben. Der Top-Diplomat und frühere Vizeaußenminister sei am Montag (Ortszeit) bei der Arbeit in New York gestorben, teilte das russische Außenministerium in Moskau mit. US-Berichten zufolge hatte Tschurkin in seinem Büro in Manhattan plötzlich Herzprobleme. Eine Bestätigung der Behörden zur Todesursache lag zunächst nicht vor.

Präsident Wladimir Putin habe die Nachricht mit großer Trauer aufgenommen, sagte Kremlsprecher Dmitri Peskow der Agentur Interfax. Putin habe das diplomatische Talent Tschurkins sehr geschätzt.

Bei den Vereinten Nationen in New York war die Trauer ebenfalls groß. »Der Tod des Botschafters hat uns geschockt und tief traurig gemacht«, sagte Peter Thomson, der derzeitige Präsident der UN-Vollversammlung. »Wir haben eines der respektiertesten und einflussreichsten Mit...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.