Ein Staat oder zwei Staaten?

  • Von Oliver Eberhardt
  • Lesedauer: ca. 7.5 Min.

Neulich sei er in Berlin gewesen, erzählt Jonathan Leibowitz. »Eine tolle Stadt«, sagt der 25-Jährige: »Aber stellen Sie sich nur vor, wie das wäre, wenn Westdeutsche nicht mehr im Osten wohnen dürften. Aber von uns wird verlangt, dass wir unsere Hauptstadt in zwei Hälften spalten.«

Es geht, natürlich, um Jerusalem. Leibowitz ist Aktivist von Im Tirzu, einer Organisation, die regelmäßig Stimmung gegen eine Zwei-Staaten-Lösung macht. Unermüdlich verbreiten Aktivisten wie Leibowitz, dass das Westjordanland, dass Ost-Jerusalem gar nicht von Israel besetzt seien, weil es nie einen palästinensischen Staat gegeben habe, und Jordanien seine Ansprüche auf das Gebiet 1988 aufgegeben habe. Damit seien die palästinensischen Gebiete Teil Israels geworden.

Wer es genauer wissen will, erfährt von »juristischen Gutachten«, von »wissenschaftlichen Studien«, von dieser oder jener Konferenz, die allesamt eben diese Sicht der Dinge belegen soll...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 1644 Wörter (11097 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.