Saar-Piraten wollen sich in »Elefantenrunde« zur Landtagswahl einklagen

Saarbrücken. Die Saar-Piraten sind nicht zur TV-Diskussionsrunde der Spitzenkandidaten zur Landtagswahl eingeladen worden und wehren sich nun dagegen. »Wir wollen uns da reinklagen«, sagte der Landesvorsitzende der Piratenpartei, Gerd Rainer Weber, am Freitag. Das habe der Vorstand beschlossen. Es könne nicht sein, dass der Saarländische Rundfunk die im Landtag vertretenen Piraten nicht einlade, weil ihr nach Umfragen keine Aussichten auf einen Wiedereinzug eingeräumt werden. »Das ist für uns eine Wählerbeeinflussung, die wir nicht tolerieren können.« dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung