Reiseland punktet besonders bei Kurzurlaubern

Tourismusbranche vermeldet für 2016 mit 12,9 Millionen Übernachtungen neuen Rekord

  • Von Tomas Morgenstern
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Eine überwiegend positive Entwicklung hat Wirtschaftsminister Albrecht Gerber (SPD) am Montag in Potsdam der brandenburgischen Tourismusbranche für das Jahr 2016 attestiert. »Brandenburg ist bei Urlaubern beliebt«, erklärte er. Gerber verwies dabei besonders auf den Rekord bei den Übernachtungszahlen, der auch ohne ein Großereignis, wie es etwa die Bundesgartenschau im Jahr 2015 war, erzielt wurde. Fast 12,9 Millionen Menschen schliefen im vergangenen Jahr in Hotels und Herbergen, 2,9 Prozent mehr als 2015.

Nach Gerbers Einschätzung ist der Tourismus im Land ein wichtiger Wirtschaftsfaktor mit Potenzial. Die Vorjahreszahlen belegten, dass Brandenburg dank moderner Infrastruktur, nachhaltiger Angebote und harter Arbeit aller Akteure als Reiseziel immer attraktiver werde. Nach Angaben des Statistikamtes Berlin-Brandenburg ist das Interesse vor al...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 367 Wörter (2762 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.