Werbung

Regensburger OB unter Auflagen auf freiem Fuß

Regensburg. Der Regensburger Oberbürgermeister Joachim Wolbergs (SPD) ist auf freiem Fuß. Das Landgericht Regensburg in Bayern habe den Haftbefehl gegen den 45-Jährigen unter Auflagen außer Vollzug gesetzt, teilte ein Sprecher des Gerichts am Dienstag mit. Das Gericht bestätigte zwar die Auffassung der Vorinstanz, dass gegen Wolbergs dringender Tatverdacht bestehe und der Haftgrund der Verdunkelungsgefahr vorliege. Angesichts der fortgeschrittenen Ermittlungen seien mildere Mittel jedoch ausreichend, hieß es in der Begründung. Wolbergs war im Zuge der Regensburger Korruptionsaffäre Mitte Januar verhaftet worden. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!