Kanzlerkandidat Schulz belebt sogar die Bayern-SPD

Sozialdemokraten konnten im Land 900 Neumitglieder in nicht einmal einem Monat begrüßen / Parteivize Brunn spricht von »Aufbruchstimmung«

  • Von Rudolf Stumberger, München
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

In der Münchner SPD-Zentrale am Oberanger herrscht derzeit ein Mangel, der die Genossen begeistert - nämlich ein Mangel an Parteibüchern: Offenbar hatte dort niemand damit gerechnet, dass diese Dokumente plötzlich wieder so gefragt sein könnten. Bis Mitte vergangenen Jahres herrschte eher das übliche Bild der Politik- und SPD-Verdrossenheit. Die Zahl der Neumitglieder ging leicht, aber stetig abwärts. Doch der Wahlsieg von Donald Trump brachte eine erste Beitrittswelle, innerhalb einer Woche wurden 38 meist junge Leute Mitglied. Und der Ärger über Trump ist offenbar noch nichts gegen den Schulz-Effekt. Der lässt die Partei, die noch unlängst angesichts von Umfrageergebnissen von 14 Prozent kollektiv Trübsal blies, nunmehr nahtlos auf »himmelhoch jauchzend« umschalten.

Seit vergangener Woche haben sich rund 90 Münchner innerhalb weniger Tage gemeldet. In der Zentrale am Oberanger sind inzwischen tatsächlich die Parteibücher ausgega...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 574 Wörter (4038 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.