Die große Kooperation

China setzt wirtschaftlich längst auf Klasse statt Masse und hofft auch auf Technologie aus Deutschland

  • Von Hermannus Pfeiffer
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

»Das Riesenreich hat riesige Ziele«, heißt es beim Deutschen Fußballbund. Präsident Xi Jinping habe die Förderung des Fußballs in China und den Anschluss an die Weltspitze zum Staatsziel ausgerufen. Vor dem Hintergrund der Größe des Landes solle der Fußball als sozialer Kitt dienen. Im November schloss der DFB mit China einen Kooperationsvertrag. Angeregt hatte dies Bundeskanzlerin Angela Merkel auf ihrer Peking-Reise im vergangenen Juni. In wenigen Jahren sollen mit deutscher Hilfe 50 000 Fußballakademien entstehen. In dieser Woche zog die Bundesliga nach und schloss einen Kooperationsvertrag mit dem Internetmedienkonzern Baidu, der äußerst lukrativ sein dürfte. Unter den 500 Millionen Fußballkonsumenten in China gilt die Bundesliga als Nummer eins der europäischen Fußballligen.

Fußball ist nur eine der strategischen Baustellen, an denen die Wirtschaftspolitiker in Peking derzeit arbeiten. Eine andere ist die Umwelt. So hat der w...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 633 Wörter (4424 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.