Werbung

Immer mehr Sozialbestattungen

Berlin. Die Sozialämter in den Kommunen müssen einem Zeitungsbericht zufolge immer häufiger für Bestattungskosten einspringen, weil die Hinterbliebenen finanziell überfordert sind. Wie die »Saarbrücker Zeitung« unter Berufung auf Angaben des Statistischen Bundesamtes berichtet, gab es von Seiten der Behörden im Jahr 2015 für 23 389 Menschen eine Kostenerstattung. Das waren demnach 3,3 Prozent mehr verglichen mit dem Jahr 2012. Die kommunalen Ausgaben für diese Sozialbestattungen beliefen sich dem Bericht zufolge 2015 auf 61,7 Millionen Euro - 4,3 Millionen mehr als 2012. AFP/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!