Werbung

Tausende demonstrieren für Bombardier-Werk

Görlitz. Mehrere tausend Görlitzer und Mitarbeiter haben am Samstag für den Erhalt des Bombardier-Werks demonstriert. Sie folgten einem Aufruf der IG Metall Ostsachsen. »In dieser demonstrativen Geschlossenheit mache ich mir keinen Sorgen mehr, dass wir in Zukunft in der Region gegen die Umstrukturierungspläne des kanadischen Schienenfahrzeugherstellers zusammenstehen werden«, sagte der Chef der IG Metall Ostsachsen, Jan Otto. An der Demonstration vom Werk bis in die Stadtmitte beteiligten sich auch zahlreiche Politiker. Am 30. März wollen sich Mitarbeiter aller deutschen Bombardier-Standorte vor der Berliner Konzernzentrale zu einem Protesttag treffen. Bei der laufenden Umstrukturierung sollen bis Ende 2018 weltweit 5000 Arbeitsplätze wegfallen. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Als unabhängige linke Journalist*innen stellen wir unsere Artikel jeden Tag mehr als 25.000 digitalen Leser*innen bereit. Die meisten Artikel können Sie frei aufrufen, wir verzichten teilweise auf eine Bezahlschranke. Bereits jetzt zahlen 2.600 Digitalabonnent*innen und hunderte Online-Leser*innen.

Das ist gut, aber da geht noch mehr!

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen und noch besser zu werden! Jetzt mit wenigen Klicks beitragen!  

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!