Eine christlich und islamische Fakultät

In die Debatte über eine multireligiöse Theologiefakultät an der Humboldt-Universität (HU) haben sich nun auch Politiker eingeschaltet. »Für die Zukunft wäre eine Bündelung der katholischen, evangelischen und islamischen Theologie unter dem Dach der HU im Herzen der deutschen Hauptstadt ein wichtiges, weithin sichtbares Zeichen«, schreibt der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) in einem Gastbeitrag für die Beilage »Christ & Welt« der Wochenzeitung »Die Zeit«. Ex-Bundestagspräsident Wolfgang Thierse (SPD) sprach von einem »guten und überzeugenden Vorschlag«. HU-Präsidentin Sabine Kunst hatte vor zu ambitionierten Ideen gewarnt. epd/nd

Dazu passende Podcast-Folgen:
  • ndPodcast
    Berliner*innen werden laut gegen Verdrängung / Außerdem: Brandanschlag gegen Hausprojekt / Tramlinie durch den Görli / Berliner Vermüllung
    • Länge: 00:16:57 Stunden

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung