Berlins Schulen werden auf Vordermann gebracht

Senat stellt rund 1,6 Milliarden Euro für kurzfristige Inststandsetzungsmaßnahmen für marode Schulen bereit

  • Von Jérôme Lombard
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Rund 1,6 Milliarden Euro. So viel soll für die Sanierung der Schulen in der Hauptstadt in den nächsten zehn Jahren ausgegeben werden. Insgesamt müssen 5,5 Milliarden Euro für die Modernisierung Berlins maroder Schulgebäudestruktur her. Das hat der Gebäudescan ergeben, der am Mittwoch von Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) in den Räumen der Senatsbildungsverwaltung vorgestellt wurde.

»Wir haben systematisch gescannt und festgestellt, wo in den Bezirken akuter Sanierungsbedarf besteht. Wir haben jetzt eine richtig gute gemeinsame Handlungsgrundlage«, erklärte die Bildungssenatorin. Die gemeinsam vom Senat und den Bezirken nach festgelegten Kriterien durchgeführten Untersuchungen haben ergeben, dass der größte Akutbedarf bei den Schulen in Steglitz-Zehlendorf besteht. Auf insgesamt rund 340 Millionen Euro belaufen sich hier die notwendigen Maßnahmen.

Spitzenreiter ist das marode Schadow-Gymnasium in Zehlendorf mit einem Sanierungsgesam...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 589 Wörter (4094 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.