Die Rückkehr des echten Aubameyang

Drei Tore gegen Benfica Lissabon: Für den Erfolg von Borussia Dortmund ist der Stürmer aus Gabun unersetzlich

  • Von Thomas Nowag und Philipp Sadzik, Dortmund
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Pierre-Emerick Aubameyang ließ den Siegesball auf dem Zeigefinger tanzen, er schlängelte ihn um seine Hüften herum, warf ihn von der rechten in die linke Hand und zurück. Die Trophäe, die der Dreifachtorschütze von Borussia Dortmund nach dem 4:0 (1:0) im Achtelfinalrückspiel der Champions League gegen Benfica Lissabon voller Stolz am Mittwochabend durchs Stadion jonglierte, wird er jedoch bald abliefern müssen. »Immer, wenn ich drei Tore schieße, nehme ich den Ball mit und schenke ihn meinen Söhnen Curtis und Pierre. Sie werden sich sehr darüber freuen«, sagte der Held des Abends breit lächelnd. »Die anderen Bälle liegen auch im Kinderzimmer. Vier haben sie schon, glaube ich.«

Einige werden noch hinzukommen, sollte sich der Gabuner weiterhin in dieser Form präsentieren. Und das nach der Pleite im Hinspiel, in dem der beste Bundesliga-Torschütze riesige...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 451 Wörter (2817 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.