Außenhandelsüberschuss bei 18,5 Milliarden

Wiesbaden. Inmitten von Forderungen vor allem aus den USA nach einer ausgeglicheneren Handelsbilanz ist der deutsche Außenhandelsüberschuss weiter gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt am Freitag mitteilte, betrug der Überschuss im Januar kalender- und saisonbereinigt 18,5 Milliarden Euro - 0,2 Prozentpunkte mehr als im Dezember. Insgesamt exportierte Deutschland Waren im Wert von 98,9 Milliarden Euro. Die Importe betrugen 84,0 Milliarden Euro. Die Exporte lagen damit um 11,8 Prozent höher als im Januar 2016, bei den Importen betrug die Zunahme 11,7 Prozent. AFP/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung