Werbung

Kritik nach Interview von CDU-Kandidatin Ludwig

Potsdam. Die auch innerhalb der Union umstrittene Potsdamer CDU-Bundestagskandidatin Saskia Ludwig hat mit einem Interview Kritik bei SPD und LINKE ausgelöst. »Die CDU-Bundestagskandidatin Saskia Ludwig sucht erneut die Nähe zur rechtspopulistischen AfD«, sagte SPD-Generalsekretärin Klara Geywitz. »Ich bin entsetzt, auf welches Niveau sich die CDU Brandenburg im Wahlkampf einzulassen scheint«, erklärte LINKE-Sprecherin Anja Mayer. Ludwig hatte gemeinsam mit AfD-Landeschef Alexander Gauland der »Jungen Freiheit« (Freitag) ein Interview gegeben. Darin sprach sie laut einer auszugsweisen Vorabveröffentlichung im Internet von einem »CDU-Establishment«. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung