Deutsche-Bank-Chefs ohne Boni

Frankfurt am Main. Deutsche-Bank-Chef John Cryan hat 2016 ein Grundgehalt von 3,8 Millionen Euro erhalten. Das geht aus dem am Montag veröffentlichten Vergütungsbericht hervor. Damit verdiente Cryan weniger als die meisten anderen Vorstandschefs der DAX-Konzerne. Sie strichen 2016 nach Angaben der Beratungsfirma Willis Towers Watson durchschnittlich je 5,5 Millionen Euro an Grundvergütung und Boni ein. Bei der Deutschen Bank gab es für die Vorstände zum zweiten Mal in Folge keine variable Vergütung. Für alle Mitarbeiter zahlte die Bank variable Vergütungen von insgesamt 0,5 Milliarden Euro aus - 77 Prozent weniger als 2015. AFP/nd

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken