Polen gegen EU der zwei Geschwindigkeiten

Warschau. Wenige Tage vor dem Jubiläumsgipfel der Europäischen Union hat der einflussreiche Chef der polnischen Regierungspartei PiS, Jaroslaw Kaczynski, entschlossenen Widerstand gegen ein Europa der zwei Geschwindigkeiten angekündigt. »Wir müssen uns mit all unserer Macht dagegen stellen«, wurde Kasczynski am Montag von dem rechtsgerichteten Magazin »wSieci« zitiert. Deutschland warf er eine Politik gegen Polens Interessen vor. »Wir können keinerlei Erklärung über ein Europa der zwei Geschwindigkeiten akzeptieren«, sagte Kaczynski, der als Lenker der polnischen Regierungspolitik gilt. Wenn einige EU-Länder wie Deutschland und Frankreich die europäische Integration weiter vorantrieben, während die anderen den Status quo beibehielten, würde Polen »entweder aus der EU gedrängt oder zum Mitglied einer schlechteren Kategorie degradiert«. AFP/nd

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken