Frauen in Flüchtlingsheimen sexueller Gewalt ausgesetzt

Studie: Situation in Unterkünften für weibliche Geflüchtete besonders schlecht / Es fehlt an Dolmetschern, Psychotherapien und Schutz vor sexueller Gewalt

Berlin. Geflüchtete Frauen beschreiben die Situation in deutschen Wohnheimen als desolat. Einer aktuellen Studie zufolge, die »Spiegel Online« vorliegt, beklagten die Flüchtlinge die mangelnde Hygiene, fehlende Dolmetscher, die ausbleibende Behandlung ihrer Traumata und mangelhaften Schutz vor sexuellen Übergriffen. 26 Prozent der Frauen gaben an, in den Unterkünften sexistisch diskriminiert zu werden, sowoh...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.