Werbung

Bauern organisieren Nacht der Wolfswachen

Baruth. Um auf die Gefährdung von Viehherden durch Wölfe aufmerksam zu machen, veranstalten der Bauernverband und der konkurrierende christlich-konservative Bauernbund »erstmalig gemeinsam eine landesweite Nacht der Wolfswachen«, kündigte Reinhard Jung, Geschäftsführer des Bauernbundes, am Mittwoch an. Die Bevölkerung sei eingeladen, sich ein Bild von der Lage zu machen. Die Wolfswachen sollen am 31. März ab 19 Uhr stattfinden - in Leibsch (Dahme-Spreewald), in Craupe (Oberspreewald-Lausitz), in Baruth (Teltow-Fläming) und in Krielow (Potsdam-Mittelmark). nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen