Windräder, die nachts nicht permanent blinken

In der Uckermark wird ein Radar installiert: Warnlampen schalten sich erst bei der Annäherung von Flugzeugen ein

  • Von Andreas Fritsche
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Blinkende rote Lampen warnen Hubschrauber und Flugzeuge in der Dunkelheit vor hohen Windrädern. Das nervt Anwohner und irritiert Autofahrer. Doch in der Uckermark soll bis Mitte 2018 ein Radarsystem installiert sein, das registriert, wenn sich nachts ein Fluggerät nähert, und die roten Warnlampen dann erst einschaltet. 400 Windräder sollen dafür angeschlossen werden.

Die Branche habe jahrelang an einer technischen Lösung gearbeitet. »Wir setzen sie nun in der Praxis um«, sagte Jan Hinrich Glahr vom Bundesverband Windenergie (BWE) am Mittwoch in Berlin. Glahr ist Vorsitzender des BWE-Landesverbandes Berlin-Brandenburg. Er und seine Kollegen erhoffen sich von der bedarfsgerechten Beleuchtung weniger Widerstand gegen den Bau neuer Windkraftanlagen.

Eine Schwierigkeit sieht Glahr allerdings. Ab 2019 entfällt für die Windenergie die Vergütung des gelieferten Stroms zu einem Festpreis nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG). Den Zuschlag fü...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 479 Wörter (3285 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.