Werbung

Möglicher Kontaktmann von Amri festgenommen

Die Berliner Polizei hat einen mutmaßlichen Kontaktmann des Weihnachtsmarkt-Attentäters Anis Amri festgenommen. Der 27-Jährige soll im Juli 2016 gemeinsam mit Amri und einem weiteren Mittäter in einer Bar in Neukölln mehrere Menschen angegriffen haben, wie die Staatsanwaltschaft am Mittwoch mitteilte. Bei dem Zwischenfall, bei dem es vermutlich um Drogengeschäfte ging, war ein Mann durch Messerstiche verletzt worden. Der mutmaßliche Messerstecher steht deswegen derzeit vor Gericht. Der Tunesier Amri hatte am 19. Dezember einen Lastwagen auf den Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche gesteuert, zwölf Menschen starben und 67 wurden verletzt. Später wurde er auf der Flucht erschossen. Der nun Festgenommene, den Ermittler vor einigen Tagen bei einer anderen Straftat stellten, hat laut Staatsanwaltschaft nichts mit dem Terroranschlag zu tun. Dass Amri sich vor dem Attentat auch im Berliner Drogenmilieu bewegte, war bekannt. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung