Auf dem »Erfolgspfad« immer weiter in die Krise

Viele schlechte Jobs, immer weniger Innovation: Wie angebotstheoretische Wirtschaftspolitik Produktivität und Wachstum behindern

  • Von Tom Strohschneider
  • Lesedauer: ca. 5.0 Min.

Es mag ja Gründe der Skepsis gegenüber rot-roten und rot-rot-grünen Regierungen geben. Was nun aber verstärkt aus den Reihen der Union und der Wirtschaftslobby dringt, sollte eher in der Rubrik interessengeleitete Vortäuschung falscher Tatsachen durch Weglassen wichtiger Informationen abgebucht werden. Man könnte sogar von Fake News sprechen, aber wer will schon klingen wie Trump?

Worum geht es? Angela Merkel, die aus ihrer eigenen Partei kritisiert wird, weil sie bisher zu wenig Konkurrenzgebaren gegenüber SPD und Co. an den Tag legt, macht nun auch ein bisschen auf Wahlkampf: »Es sollten rot-rote und rot-rot-grüne Experimente vermieden werden«, sagt die Kanzlerin, die zudem geltend macht, dass Bundesländer mit solchen Regierungsbündnissen »alle zurückgefallen« seien.

Nun steht ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 1020 Wörter (7410 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.