Libuda und das Papier

Feininger-Galerie

Die Lyonel-Feininger-Galerie Quedlinburg zeigt Papierarbeiten des zeitgenössischen Künstlers Walter Libuda. Die Schau mit dem Titel »Magische Areale« konzentriere sich ausschließlich auf die Auseinandersetzung des Wahlberliners mit Papier, teilte das Museum für grafische Künste mit. Libuda (66) arbeitet vor allem als Maler und Objektkünstler. Die Ausstellung wird vom 6. Mai bis zum 21. August gezeigt, danach zieht sie weiter nach Dresden und Berlin. dpa

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung