Schulmilch nicht überall in Sachsen

Dresden. Nur knapp ein Drittel der knapp 3000 Kitas und Vorschuleinrichtungen sowie 41,2 Prozent der rund 1500 Schulen in Sachsen bieten derzeit eine Versorgung mit Schulmilch an. Dabei gibt es auch nur an zwei Drittel der Grundschulen ein solches Angebot, teilte das Agrarministerium mit. Für die Extraportion Obst, Gemüse und Milch in Kitas und Grundschulen stehen in diesem Jahr mehr als 1,7 Millionen Euro Fördergeld zur Verfügung. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung