Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Michel Barnier

Erfahrener EU-Politiker mit Durchsetzungsvermögen

Als Gaullist ist Michel Barnier seiner Heimat Frankreich wie auch dem Projekt Europa seit jeher eng verbunden. Der 66-Jährige hatte gegen Ende seiner Zeit als EU-Binnenmarktkommissar 2014 sogar mit der Nachfolge seines scheidenden Chefs José Manuel Barroso geliebäugelt. Es wurde nichts draus, was auch an der Persönlichkeit Barniers liegen mag: »Er ist ein Typ, dem man nur mit einem Ohr zuhört«, schrieb die Zeitung »Libération«. Zu wenig Charisma für die ganz großen Posten.

Dafür umso erfolgreicher in denen, die er erreicht. Mit 22 Jahren übernimmt er nach Abschluss des Wirtschaftsstudiums erste politische Ämter in seiner Heimat Savoyen. Mit 27 wird er in die Nationalversammlung gewählt. 1993 erstmals Minister (Umwelt), 1999 erstmals EU-Kommissar (Regionalpolitik), Wahl zum EU-Abgeordneten 2009. Und jetzt EU-Chefunterhändler für den Brexit. »Man muss das, was man ankündigt, konsequent zu Ende führen«, ist einer seiner Leitsprüche. Mit Barnier werden die Verhandlungen kein Zuckerschlecken für die Briten. Kay Wagner

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln