Werbung

AfD sackt in Umfrage deutlich ab

Berlin. Die Werte für die AfD sind im aktuellen »Stern-RTL-Wahltrend« deutlich abgesackt. Der am Mittwoch veröffentlichten Forsa-Umfrage zufolge würden die Rechtspopulisten bundesweit nur noch sieben Prozent der Stimmen erreichen, zwei Punkte weniger als eine Woche zuvor. Dies wäre der niedrigste Wert für die AfD seit November 2015. Wieder um einen Punkt zulegen konnte in der Umfrage dagegen die SPD mit Kanzlerkandidat Martin Schulz, die nun 32 Prozent erreicht. Sie liegt damit zwei Punkte hinter der CDU/CSU, für die sich unverändert 34 Prozent der Befragten entscheiden würden. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!