»Die Linke muss Freiräume schaffen«

Pedro Páez über die Wahlen am Sonntag in Ecuador und die Spaltung des progressiven Lagers

  • Von Harald Neuber
  • Lesedauer: ca. 6.5 Min.

Herr Páez, an diesem Sonntag findet in Ecuador die zweite Runde der Präsidentschaftswahlen statt. Wie lautet Ihre Prognose?
Ich denke, dass die Mehrheit im Land für eine Fortsetzung des politischen Wandels stimmt. Das zeigte sich nicht nur in der ersten Runde der Wahlen, sondern bereits in der jüngsten Volksbefragung. 60 Prozent der Menschen haben sich dafür ausgesprochen, Geldüberweisungen ins Ausland zu begrenzen. Das Ergebnis lässt auf ein hohes Bewusstsein der Menschen schließen, weil sie zwischen der eigenen familiären Situation - viele Ecuadorianer leben im Ausland - und dem Problem der Kapitalflucht unterscheiden konnten. Ich hoffe also auf eine demokratische Abstimmung am Sonntag, sehe aber auch das aggressive Klima im Wahlkampf ...

... was wohl am Wesen der Abstimmung liegt, in der es doch um zwei Modelle geht: einen sozialen Reformprozess mit dem Regierungskandidaten Lenín Moreno oder die neoliberale Restauration unter ...


Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 1336 Wörter (9021 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.