Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Abbaggern abgesagt

Lausitzer Energie AG verzichtet auf den Braunkohletagebau Jänschwalde-Nord

Berlin. Paukenschlag im Lausitzer Revier: Die Lausitzer Energie AG (LEAG) verzichtet auf den ursprünglich geplanten Tagebau Jänschwalde-Nord und lässt außerdem die Finger von einem Ersatzneubau des Braunkohlekraftwerks Jänschwalde. So ist es festgehalten in einem neuen Konzept für die kommenden 25 bis 30 Jahre, das der Aufsichtsrat des Unternehmens am Donnerstagabend beschlossen hat. Dadurch fällt die drohende Abbaggerung der drei brandenburgischen Dörfer Atterwasch, Grabko und Kerkwitz aus und die zusammen rund 900 Einwoh...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.