Dresden lässt Punkte liegen

Dynamo trotz 3:0-Führung nur mit Remis in Stuttgart

  • Von Jens Maßlich, Stuttgart
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Dynamo Dresden hat im Kampf um den Aufstieg in der 2. Fußball-Bundesliga einen unnötigen Rückschlag erlitten. Die Sachsen kamen am Sonntag trotz einer Drei-Tore-Führung beim Bundesligaabsteiger VfB Stuttgart nicht über ein 3:3 (1:3) hinaus und rangieren mit 42 Zählern weiter acht Punkte hinter den Aufstiegsrängen.

Stefan Kutschke hatte Dynamo mit einem Hattrick (4./22./26.) in Führung gebracht. Doch Simon Terodde (29. und 90.+4/ Foulelfmeter) und Emiliano Insúa (75.) bestraften in der mit 58 000 Zuschauern ausverkauften Stuttgarter Arena die Dresdner Teilnahmslosigkeit in der zweiten Halbzeit. Stuttgart ist nun wieder Tabellenführer. »Wir hätten hier gewinnen müssen, damit im Aufstiegskampf noch was ins Wanken kommt. Jetzt müssen wir sehen, was gegen Heidenheim und Braunschweig passiert. Aber da muss schon ganz vi...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 405 Wörter (2671 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.