Sassnitz erinnert sich an Lenin

In der Bibliothek der Hafenstadt auf Rügen informiert eine kleine Ausstellung über den berühmten Kurzbesucher

  • Von Hagen Jung
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Das Haupt des Lenin genannten Revolutionärs Wladimir Iljitsch Uljanow, von irgendwem mit roter Farbe beschmiert, ruht in Sassnitz, vor der Öffentlichkeit verborgen, auf einem Hof der Stadtverwaltung. Bis zur Wende hatte der Granitkopf von einem Sockel nahe der Grundschule geblickt. Ähnlich wie jener Büste erging es einem Gedenkstein, der an Uljanows Kurzaufenthalt in der Hafenstadt im Norden Mecklenburg-Vorpommerns erinnerte. Von deren Mitte musste er umziehen auf ein Areal nahe der Hängebrücke. Dort wird es kaum beachtet, wirkt ungepflegt. Das dritte Objekt einstigen Lenin-Gedenkens in Sassnitz, eine Replik des Reisewaggons, ist völlig verschwunden aus der Stadt. Sie schaut nun - nach längerer Lenin-Pause - wieder ganz offiziell mit einer Ausstellung zurück auf den berühmten Kurzbesucher.

Am 11. April 1917 waren Lenin, seine Ehefrau Nadeschda Krupskaja und auch seine Geliebte Inessa Armand zusammen mit 32 Revolutionären per Zug in Sass...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 518 Wörter (3425 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.