Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Hamburgs Justizsenator: Kein Demo-Verbot während G20

Laut Grünen-Politiker werde die Stadt auf Verbotszone für Anti-Gipfel-Proteste verzichten / Steffen: Sichtbarer Protest »wird selbstverständlich möglich sein«

Hamburg. Die Gegner des G20-Gipfels in Hamburg werden nach Angaben von Justizsenator Till Steffen (Grüne) auch in der Nähe der Veranstaltung demonstrieren dürfen. »Wir sind uns im Senat einig, es wird keine Demonstrationsverbotszone geben«, sagte Steffen am Dienstag. »Es wird selbstverständlich möglich sein, während des Gipfels sehr sichtbar zu demonstrieren und sehr sichtbar auch abweichende Meinungen, Kritik und ähnliches zu äußern.«

Gipfel-Gegner hatten vergangenen Freitag nach einem Gespräch mit der Polizei erklärt, es sei ein vollständiges Demonstrationsverbot in der Inn...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.