Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Die Liebe zur Umwelt bleibt eine theoretische

Studie ermittelte Stellenwert des Natur- und Klimaschutzes in Deutschland

  • Von Rainer Balcerowiak
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Umwelt- und Klimaschutz spielen in der politischen Prioritätenliste der Deutschen eine vergleichsweise geringe Rolle. Das ist eines der zentralen Ergebnisse der Umweltbewusstseinsstudie, die auf Grundlage einer repräsentativen Umfrage vom Bundesumweltministerium und dem Umweltbundesamt (UBA) erstellt wurde.

Demnach nannten nur 21 Prozent der Bundesbürger diesen Bereich als eines der zwei wichtigsten Probleme des Landes. Die Komplexe «Zuwanderung/Migration» und «Kriminalität/Sicherheit» verzeichnen dagegen Werte von 55 und 47 Prozent. Bei einer ähnlichen Frage, diesmal mit vorgegebenen Antwortmöglichkeiten und mehrstufiger Gewichtung ist das Ergebnis noch deutlicher. Flüchtlings- und Sicherheitsfragen, soziale Gerechtigkeit, aber auch der Zustand des Bildungswesens bekamen deutlich häufiger als Klima- und Umweltschutz die Einstufung «sehr wichtig».

Dennoch sieht Bundesumw...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.