Pakt mit den Reichen

Die Bundesregierungen machen seit Jahren Politik für Wohlhabende. Ergebnis ist eine verfestigte Ungleichheit

  • Von Aert van Riel
  • Lesedauer: ca. 3.5 Min.

Deutschland ist ein reiches Land. Die Summe aller privaten und staatlichen Vermögensgüter belief sich im Jahr 2015 auf 16 Billionen Euro. Eine deutliche Steigerung gegenüber 1999. Zu diesem Zeitpunkt waren es erst zehn Billionen Euro. Zudem wuchs zwischen Ende 2011 und Ende 2015 das Privatvermögen um fast zwei Billionen Euro - vor allem im Bereich der Geldvermögen.

Sozialverbände und linke Politiker kritisieren jedoch schon seit Jahren, dass der Reichtum hierzulande sehr ungleich verteilt ist. Der am Mittwoch vom schwarz-roten Bundeskabinett gebilligte Armuts- und Reichtumsbericht bestätigt nun diese Bedenken. Aus dem Papier geht hervor, dass vor allem bei den Vermögen große Unterschiede bestehen. Arbeitsministerin Andrea Nahles (SPD), deren Haus den Bericht erarbeiten ließ, sprach von einer »verfestigten Ungleichheit«. Die reichsten zehn Prozent der deutschen Haushalte besitzen mehr als die Hälfte des gesamten Nettovermögens. Die unte...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.