Werbung

Material vom Anfang der Erdgeschichte

Obwohl das Gestein aus den Anfangstagen der Erde seit Jahrmilliarden durch den heißen Erdmantel zirkuliert, haben sich dort offenbar noch Spuren des ursprünglichen Baumaterials erhalten. Zu diesem Schluss kommt ein Geologenteam um Andrea Mundl von der University of Maryland (USA) im Fachblatt »Science« (Bd. 356, S. 66). Die Forscher hatten vulkanisches Gestein von den Inseln Hawaii und Samoa auf die Isotope 182Hafnium und 182Wolfram durchsucht. Letzteres entstand durch radioaktiven Zerfall in den ersten 50 Millionen Jahren der Erdgeschichte. Überraschend fand man im vulkanischen Basalt noch 182Wolfram. StS Foto: USGS/J. P. Eaton

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln