Perfektionist und Spielerversteher

Trainer Don Jackson führte den EHC München zum zweiten Eishockeymeistertitel

  • Von Jürgen Holz
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Der EHC Red Bull München schlug in der Neuauflage des vorjährigen Endspiels um die deutsche Eishockeymeisterschaft im fünften Finalmatch vor heimischer Kulisse die Grizzlys Wolfsburg mit 4:0 und feierte mit dem vierten Sieg in der »best of 7«-Serie den zweiten Titeltriumph nach 2016. Jubel auf dem Eis - doch der Münchner Erfolgstrainer Don Jackson blieb cool wie immer. Dabei hätte gerade er allen Grund gehabt, aus dem Anzug zu springen. Doch so etwas wird man bei Jackson nicht mal annähernd erleben.

Die Münchner, die nach der Hauptrunde mit 107 Punkten nur knapp vor Mannheim (106) lagen, überrollten in den Playoffs jeden Gegner: im Viertelfinale mit 4:0 Siegen Aufsteiger Bremerhaven, im Halbfinale mit 4:1 den DEL-Rekordmeister Eisbären Berlin und im Finale mit 4:1 Wolfsburg. Besonders bitter für die Niedersachsen, die beim dritten Finaleinzug zum dritten Mal nach 2011 (an Berlin) und 2016 (an München) scheiterten.

In der mit ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 594 Wörter (3839 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.