Abschaffung der Ersatzfreiheitsstrafe vernünftig

Volkmar Schöneburg antwortet auf den Vorwurf der Täterfreundlichkeit

Es war wie immer. Als Justizminister Stefan Ludwig (LINKE) vor einigen Tagen einen anderen Umgang mit der Ersatzfreiheitsstrafe ankündigte, reagierte die CDU-Landtagsfraktion mit dem üblichen Beißreflex: Das sei inakzeptabel, da täterfreundlich. Ein Standpunkt, der so einfallslos wie unsinnig ist.

Jeden Tag befinden sich durchschnittlich weit über 100 Personen in den brandenburgischen Gefängnissen, weil sie eine verhängte Geldstrafe trotz Mahnungen nicht bezahlt haben. Aktuell sind es sogar 161. Ersatzfreiheitsstrafe (EFS) nennt man diese Sanktion. Angeordnet wird sie durch die Staatsanwaltschaft.

Bei den Betroffenen handelt es sich zumeist um arbeits- und mittellose Menschen, die nicht selten alkohol- und drogenabhängig sind oder die über keinen festen Wohnsitz verfügen. Viele zeichnet eine Schwäche der Handlungskompetenz aus. Deswegen geht auch die bürokratisierte Möglichkeit, die Geldstrafe durch gemeinnützige Tätigkeiten abzuarbeiten...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 537 Wörter (3924 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.