Läden in Tel Aviv dürfen am Sabbat offen bleiben

Tel Aviv. Rund 160 Läden in der israelischen Stadt Tel Aviv dürfen am jüdischen Sabbat geöffnet bleiben. Das Höchste Gericht in Jerusalem urteilte, die Stadtverwaltung der überwiegend säkularen Stadt dürfe diese Politik fortsetzen, wie der israelische Rundfunk am Donnerstag berichtete. Die Entscheidung sorgte für Protest bei den strengreligiösen Koalitionspartnern der Regierungspartei Likud. Nach jüdischem Religionsgesetz ist am Sabbat jegliche Arbeit verboten.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

jetzt abonnieren!

Wie? Noch kein Abo?

Na, dann aber hopp!

Einfach mal ausprobieren: 14 Tage digital, auf Papier, als App oder was weiß ich!

Jetzt kostenlos testen