Werbung

Israelische Luftangriffe in Syrien

Verteidigungskräfte auf Golan-Höhen attackiert

Damaskus. Bei einem israelischen Angriff auf ein Lager syrischer Truppen sind mindestens drei Soldaten getötet worden. Der Angriff habe ein Lager der Nationalen Verteidigungskräfte in Kunaitra auf der syrischen Seite der Golan-Höhen getroffen, hieß es aus syrischen Militärkreisen.

Bereits am Freitag hatte die israelische Armee Stellungen im Süden Syriens angegriffen - angeblich als Reaktion auf einen Granatenbeschuss aus dem Gebiet. Zumeist richten sich die Angriffe nach israelischen Angaben gegen die an der Seite der syrischen Armee kämpfende libanesische Schiitenmiliz Hisbollah. Die israelische Regierung gibt auch auf Nachfragen zu den Übergriffen auf Syrien keine Stellungnahmen ab.

Auch die USA sind auf syrischem Boden militärisch aktiv geworden. Nach eigenen Angaben haben sie eine Führungsperson der Terrormiliz Islamischer Staat getötet, die an der Planung eines Anschlags in Istanbul beteiligt gewesen sein soll. Abdul Rahman Usbeki sei am 6. April bei einer Bodenoperation getötet worden, sagte der Sprecher des US-Zentralkommandos, John Thomas, am Freitag in Tampa. dpa/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln