Trump ist für Macri ein ernsthaftes Problem

Alejandro Frenkel über den Staatsbesuch des argentinischen Präsidenten in den USA und ein schwieriges Verhältnis

  • Von Jürgen Vogt
  • Lesedauer: ca. 3.5 Min.

Donald Trump und Mauricio Macri treffen sich am Donnerstag zum ersten Mal als Präsidenten in Washington. Beide kennen sich schon lange, sind Unternehmer, ticken ähnlich und hatten in den 1980er Jahren geschäftlich miteinander zu tun. Sind das nicht die besten Voraussetzungen für einen erfolgreichen Staatsbesuch bei diesem US-Präsidenten?
Ja, das sollte man meinen. Aber Donald Trumps Protektionismus ist nicht kompatibel mit Mauricio Macris Politik der Liberalisierung und Weltmarktöffnung. Und Trump ist für Macri nicht nur ein wirtschaftliches Problem. Auch politisch ist Trump für Macri äußerst schwierig. Nach den ruppigen Jahren der Kirchner-Ära (2003-2007 Präsident Néstor Kirchner, 2007-2015 Cristina Kirchner de Fernández, d. Red.), setzte Macri auf eine Annäherung an die USA. Argentinien sollte als Modell für die Region erscheinen und so für die USA aber auch die Europäische Union als der beste hiesige Ansprechpartner gelten. Mit Hil...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 735 Wörter (5026 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.